Eingetragen von & abgelegt unter News.

Es ist wieder mal VPN-Time beim Workshop im Chaosdorf. Die Teilnehmer planen einen zentralen VPN-Server, der Internet-Traffic von Freifunk-Knoten nach Schweden routen kann. Das Protokoll steht hier.

Eingetragen von & abgelegt unter News.

Am 12.07.2012 sind LinusMartin und Lukas nach Aachen aufgebrochen um in Räumen der RWTH einen Freifunkvortrag zu halten. Trotz der recht kurzfristigen Ankündigung war der Raum mit fast 20 Personen gut gefüllt und das Interesse groß.

Wie auch in vielen anderen Städten, gab es auch in Aachen schon mehrere Anläufe Freifunk zu etablieren. Leider eher weniger erfolgreich, sodass regelmäßige Treffen immer wieder eingeschlafen oder erst garnicht stattgefunden haben.

Noch während des Vortrags wurde die Kontaktdaten zwischen den Besuchern ausgetauscht, mit der Absicht Freifunk auch in Aachen zu einem festen Begriff werden zu lassen.

Die Mitglieder der zukünftigen Freifunkzelle Aachen tauschen sich über die eigens eingerichtete Aachener Mailingliste aus.

* Anmeldung hier : http://mailman.freifunk-rheinland.net/cgi-bin/mailman/listinfo/aachen

Sobald ein Termin für das erste offizielle Aaachener Freifunktreffen feststeht, gibt es hier die Infos.

 

PS: Der Vortrag in Aachen wurde aufgezeichnet und wird aktuell bearbeitet. Sobald er fertig ist, werdet ihr hier die Möglichkeit bekommen ihn anzuschauen.

Eingetragen von & abgelegt unter News.

Am 12.07.2012 wird der nächste Freifunk-Vortrag gehalten. Diesmal machen Yrthy und Linus in Aachen Station, um einen Einführungsvortrag an der RWTH zu halten.

Hier die Details:

Donnerstag, 12.7. um 20:00 Uhr c.t.
Eilfschornsteinstraße 16
Seminarraum 201, 2. Stock.

Eingetragen von & abgelegt unter News.

Wir freuen uns die Planungen für ein Wireless Community Weekend in NRW bekannt geben zu können.

Freifunker, die nicht zum WCW nach Berlin fahren konnten, sind nun herzlich nach Düsseldorf eingeladen. Wir veranstalten ein Wochenende mit änlichem Konzept. Zur Übersicht und Anmeldung geht es hier.

Eingetragen von & abgelegt unter News.

Der heutige Workshop stand ganz im Zeichen von OpenVPN. Neben der üblichen Router-Flasherei haben wir im Chaosdorf [1] einen Router, der unter der Rheinland-Firmware [2] läuft, mit einem OpenVPN-Client ausgestattet.

lcb konnte mit Hilfe eines kleinen Patch eine lauffähige Version erzeugen, die auch Reboots überlebt (ohne händische Passworteingabe). Dank einer Spende von yrthy haben wir ein aktuelles Angebot von vpntunnel.se [3] nutzen können, über das der Router nun nach Schweden routet. Die Performance ist sehr gut.

Später haben wir noch in Zusammenarbeit mit den Chaosdorflern zwei Router in der Nachbarschaft aufgestellt und die Wolke ein wenig vergrößert.

Abgerundet wurde der Abend mit einer kleinen Diskussionsrunde über die Freifunk-Philosophie. Es wurde die Frage evaluiert, wie man die Freifunk-Nutzer überzeugen kann einen eigenen Router aufzustellen. Eine Idee ist nach wie vor, den Nutzern einen Mehrwert über interne Dienste zu bieten. Z.B. um ihnen zu zeigen dass das Internet nicht nur aus Facebook besteht. Die gesponnene Idee wäre eine Art Profilseite, die der eindeutigen Client-MAC-Adresse zugeordnet wird. Sie wird zusammen mit dem Splash-Screen angezeigt. Auf dieser Seite können sich die Nutzer verewigen, Dateien austauschen und mit anderen Nutzern kommunizieren. Damit würde aus der grauen Nachbarschaft eine kleine Community. Also Stadtteil-Facebook 😉

Vielen Dank an das Chaosdorf für die Gastfreundschaft.

[1] https://www.chaosdorf.de
[2] http://freifunk.fnordeingang.de/images/fsm/trunk
[3] https://www.vpntunnel.se/en

edit: Protokoll vom Chaosdorf: http://wiki.chaosdorf.de/Freifunk

Eingetragen von & abgelegt unter News.

In Neuss wird es ab März 2012 endlich ein regelmäßiges Freifunktreffen geben.
Jeden letzten Montag im Monat treffen sich die Neusser Freifunker in den Räumen des Neusser Hackerspace fNordeingang e.V.
Anfänger und interessierte Gäste sind herzlich willkommen! Wenn vorhanden, bringt eure Geräte mit.
Adresse: Eichendorffstraße 44 – 41462 Neuss
Weitere Informationen zur Anreise: http://fnordeingang.de/wiki/Anreise

Eingetragen von & abgelegt unter News.

Edit: Der Termin wurde erneut verschoben auf den 20.5.!

An dieser Stelle möchten wir nochmal auf den neuen Termin der Jahreshauptversammlung unseres Vereins hinweisen. Eine entsprechende Information ging am 20. Januar an alle Mitglieder raus.

Eingetragen von & abgelegt unter News.

BYZANTIUM LINUX V0.1a (scarab) veröffentlicht

Übersetzung aus dem Englischen )

Freigegeben zum allgemeinen Gebrauch, Weiterverbreitung erwünscht!

Das Projekt Byzantium, eine Arbeitsgruppe des HacDC (Hackerspace in Washington, DC) konnte heute mit Stolz die Veröffentlichung der Version v0,1 alpha von Byzantium Linux, einer Live-Distribution, bekannt geben. Die Besonderheit dieser Distribution ist ihre Fähigkeit binnen kürzester Zeit über Ad-hoc-Mesh-Netzwerke, das aktuelle Telekommunikationsnetz zuerweitern oder sogar zu ersetzen, sollte es ausfallen (z.B. durch Naturkatastrophen) oder unbrauchbar werden (z.B. durch staatliche Überwachung oder Kriegshandlungen).

Im Vergleich zu vielen anderen Mesh-Netzwerkprojekten läuft Byzantium auf allen x86 PCs, die mindestens über eine 802.11 a/b/g/n WLan Schnittstelle verfügen. Byzantium kann auf eine CD/DVD gebrannt werden (die .iso Datei ist etwa 300mb groß). Von dort kann es entweder über ein (externes) CD/DVD Laufwerk gestartet, oder sogar parallel zum vorhandenen Betriebssystem installiert werden. Dabei besteht keine Gefahr für die bereits vorhandenen Daten auf dem PC. Byzantium Linux verhält sich wie ein separater Knoten im Mesh Netz und verbindet sich selbstständig mit anderen Knoten. Es fungiert gleichzeitig als Access Point für mobile WLan Geräte (z.B. Smartphone).

DIES IST EINE ALPHA VERSION! Bitte erwarte nicht, dass Byzantium Linux perfekt funktioniert oder immer den vollen Funktionsumfang bietet. Dinge werden nicht funktionieren, wir müssen lernen warum. Und wir müssen lernen die Fehler zu beheben. Bitte – im Namen der LOLCATs – verwendet Byzantium nicht für lebenswichtige Dinge.

 

Download:

http://wiki.hacdc.org/index.php/Downloading_Byzantium

 

FEATURES (englisch):

  • Binary compatible with Slackware v13.37, so existing packages can be converted with a single command.
  • Able to act as a gateway to the Internet if a link is available.
  • Linux kernel v2.6.38.8
  • Drivers for dozens of wireless chipsets
  • KDE v3.5
  • LXDE (2010 release of all components)
  • Mplayer
  • GCC v4.5.2
  • Perl v5.12.3
  • Python v2.6.6
  • Firefox v4.0.1
  • X.org v7.4 (? – hard to tell because each module has its own release code)
  • Custom web-based control panel

SYSTEM REQUIREMENTS (to use)

  • Minimum of 512MB of RAM
  • i586 CPU or better
  • CD- or DVD-ROM drive
  • BIOS must boot removable media
  • At least one (1) 802.11 a/b/g/n interface

SYSTEM REQUIREMENTS (for persistent changes)

  • The above requirements to use Byzantium
  • 2+GB of free space on thumbdrive or harddrive

 

Was wir brauchen:

Entwickler.

Entwickler!

ENTWICKLER!

Freiwillige, die Byzantium downloaden und testen um Fehler zu finden, die wir dann ausbessern können.

Freiwillige, die Fehlerbeschreibungen auf der Github Seite hinterlassen. Wir können keine Fehler beheben, die wir nicht kennen.

Entwickler die patches beisteuern.

Freiwillige, die kleine Mesh-Netzwerke mit 2-5 Knoten aufbauen und testen. Wir brauchen Informationen, wie es mit eurer Hardware läuft, um die Kompatibilitätsliste im Wiki zu ergänzen.

Wir suchen Menschen die uns dabei helfen die Benutzeroberfläche zu übersetzen. Wir suchen Menschen, die fließend Chinesisch, Arabisch, Persisch und Urdu sprechen

Wir suchen Leute, die uns dabei helfen Anleitungen zu schreiben und zu übersetzen.

 

Text unter http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/